Wettbewerbsanalyse-
Framework für Anfänger

Deine erste Konkurrenzanalyse: Was, wo, wie und auf welche Art und Weise.
In diesem kurzen Artikel habe ich Wissenswertes rund ums Thema Konkurrenzanalyse fertiggestellt, weil es immer zu gewissen Schwierigkeiten kommt bei der Konkurrenzanalyse, da manche Anfänger (so wie ich) vor dem Beginn dieser Analyse absolut keine Ahnung haben, wie diese durchzuführen ist, welche Frameworks und Tools existieren usw.
Hier ist die Quintessenz meiner monatelangen Recherche zu dem Thema.
Der Artikelaufbau ist ganz einfach:
Die zu analysierenden Informationen sind in Blocks zusammengefasst, wo du auch wertvolle Infos zu jedem solchen Block findest. Und ein paar Tools for poor people findest du allerdings auch.
Use it for good, Jedi.
TOP GÜNSTIGE TOOLS:

1. Hier kannst du analysieren, wie deine Wettbewerber bei Facebook werben. Ist gratis und reich an wertvollen Informationen.

2. Hier kannst du analysieren, wie geworben wird. Es gibt eine Basic Version für 5 Anfragen pro Tag (reicht vollkommen zum Reinschnuppern aus). Die Premium-Versionen mit tollen Features starten ab nur noch 9 €/Mo.

3. Hier misst du deine Ads und deinen Content auf Effizienz.

4. Hier gibt es auch eine Free-Version, die dir den ersten Überblick über dieses tolle Tool verschafft und zu deiner Konkurrenzanalyse Beitrag leistet.

Bonus: Ich habe eine tolle Framework-Tabelle erstellt. Gerne teile ich diese mit dir per e-mail.

1
STRATEGIE:

1. Unit Economics.Hier lässt du deiner Phantasie am besten freien Lauf: Falls du irgendwelche Daten und Zahlen deiner Konkurrenz findest, kannst du deren Unit Economics selbst berechnen. Wenn du nur Bahnhof versteht, dann bist du hier herzlich willkommen.

2. Vision & Mission
Schreibe akribisch auf: Was sagn deine Konkurrenten über ihre Vision und Mission aus.

3. Positionierung:Wie sieht sich dein Wettbewerber? B2b? Super, dann frag dich mal: Wieso betreibt einer deiner Konkurrenten sein Geschäft nicht b2c? Weiter: Sieht er sich als ein Startup oder gönnt er sich schon Aussagen nach dem Motto "Wir haben schon die halbe Welt verändert und eine neue Kolonie auf Io erfolgreich abgeschickt." Jede Aussage ist wertvoll, da sie dir (hast schon geraten) Insights verschafft.

4. Kreativität und Triggers:
Wie sehen die Marketing-Botschaften aus?
Welchen Mehrwert vermittelt deine Konkurrenz den Kunden?
2
VERKAUFSTRICHTER AKA SALES FUNNEL:

1. Wo wird geworben und wie?

2. Wie sieht der Verkaufstrichter aus? Wie du es rausfindest, kommt weiter.

3. Welche Marketing-Instrumente und -Kanäle werden benutzt, ob der jeweilige Wettbewerber nur online wirbt oder er arbeitet mit Omni Marketing Channels.

4. CPA:
Wieviel gibt der Wettbewerber pro Akquise aus?
Das wird zu deinem persönlichen Benchmark später.

5. Online-Werbung:
Wie viel wird in diese Werbung investiert? Dafür gibt es Benchmarking-Plattformen:

- Für Google Ads: https://www.wordstream.com/blog/ws/2016/02/29/google-adwords-industry-benchmarks

- Für Facebook: https://www.wordstream.com/blog/ws/2016/02/29/google-adwords-industry-benchmarks
3
LANDINGPAGE- UND WEBSITENANALYSE:
1. Guck ganz präzise nach: Wie verkauft dein Wettbewerber? Dafür versuch doch einfach mal bei ihm was zu kaufen. Ist ja nicht illegal. Und ganz ehrlich: Es wäre generell cool, wenn du mal an das Konkurrenzprodukt mit deinen Fingerchen kommst. In diesem Schritt verschaffst du dir jede Menge Insights und beantwortest die Hauptfrage: Was ist "nicht in Ordnung" beim Wettbewerber, weil genau da geht es um deine Strengths. Es ist halt am Ende ganz einfach: Du musst solch ein Produkt auf den Markt bringen, das mindestens um einen Punkt besser als bei der Konkurrenz ist. Daher gilt: Kauf etwas bei deinem Konkurrenten, werde sein Customer und finde dadurch heraus, was seine Schwächen sind. Vielleicht ist sein Checkout komisch aufgebaut? Oder quält er seine Customers mit Sticky-Ads? Schreib eine Customer Journey ganz akribisch auf.

2. Gibt es Retargeting?
Falls ja, wie sieht es aus? Dafür ist der vorausgegangene Schritt von Nutzen: Nach dem Kauf wirst du sofort merken, ob dein Wettbewerber auf Retargeting zugreift und inwiefern.

3. Newsletter und Arbeit mit Feedback.
Ob diese Retention-Arbeit überhaupt da ist und falls ja, wie wird sie aufgebaut.
4
CHANNELS:

1. Über welche Medien wird geworben:

- SEM& SEO :
Google Ads (+ welche Typen: Suchkampagnen, Video, Shopping, App)

- Bing (auweia den gibt´s immer noch! Wahnsinn!)

* Hier kannst du auch bei Google Ads (ein Geschäftskonto wird vorausgesetzt) nachschauen, auf welche Keywords deine Wettbewerber zurückgreifen)

- Affiliates

- SMM

- PR und Viral Marketing

- Sponsoring

- Offline Ads

- Community Building

- Business Development

- Events
Schreibe alle Marketing-Aktivitäten, die dir bei deiner Konkurrenz auffallen, auf. Der Sinn der gesamten Konkurrenzanalyse ist ja auch: Rausfinden, was gut und was schlecht bei der Konkurrenz so abläuft. Jede Schwachstelle stellt deine potenielle Stärkestelle dar.
5
RETENTION:

1. Wiederum Retargeting (siehe oben)

2. PUSH, SMS, Newsletter

3. Loyalitätsprogramm. Ja / nein, und falls ja - was für eins?

4. Referrals
Izzi Fragner
Future PM
Made on
Tilda